Skip to main content

Lizenzen

Häufig gestellte Fragen

Die Testlizenz der Vollversion bietet ein umfangreicheres Kennenlernen der Versionen und Funktionen in 30 Tagen.

Es besteht die Möglichkeit den vollen Funktionsumfang der CADSTAR Software in 30 Tagen zu testen. Die Software und die dazugehörige Testlizenz wird Ihnen auf Anfrage via E-Mail an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse geschickt.

Um die CADSTAR Dongle Nummer ab zu fragen gehen Sie bitte im CADSTAR auf "File->Help->About CADSTAR". Klicken Sie in dem „About“ Fenster auf „Software Key Details…“. Hier sehen Sie jetzt die „Serial Number“ & „Node ID“, die mit der Nummer in der Lizenz Datei übereinstimmen sollte.

Dongle ID

 

Sollten die Nummern nicht übereinstimmen, wird die Lizenz nicht funktionieren. Das sehen Sie an den „Feature“ Zeilen, wenn diese nicht markiert sind.

Dongle ID

 

Wenn der Dongle Treiber nicht richtig installiert ist, dann sehen Sie auch keine „Dongle Details“.

Dongle ID

Als erstes muss der „CADSTAR Lizenz Server“ gestoppt werden. Dafür starten Sie das „License Manager Tools“ Programm, wählen den gewünschten Server aus und stoppen diesen.

CADSTAR Netzwerklizenz Erneuern

 

Jetzt kann die alte License.dat aus dem Ordner (C:\Program Files (x86)\Zuken\CADSTAR Network License Server 18.0) entweder umbenannt oder entfernt werden. Die neue Lizenz in den Ordner (in unserem Fall „Temp_Folder“) kopieren. Das muss nicht unbedingt sein; man kann die neue Lizenz auch von wo anders einlesen.

Jetzt den „Network Licence Manager“ starten und „Add Features“ wählen.

CADSTAR Netzwerklizenz Erneuern

 

Die neue Lizenz auswählen: entweder aus dem „Temp_Folder“ oder aus einem anderem Verzeichnis. Dann auf „Update Licence File“ klicken und es wird im Ordner „(C:\Program Files (x86)\Zuken\CADSTAR Network License Server 18.0)“ eine neue Lizenz generiert.

Jetzt wieder im „License Manager Tools“ den Lizenz Server starten.

CADSTAR Netzwerklizenz Erneuern

Sollte eine der beiden unten aufgeführten Fälle auf Ihr Problem zutreffen, dann könnte Ihnen dieser FAQ Beitrag eventuell weiterhelfen und Ihr Problem lösen.

 

Fall 1:
Der „LMTOOLS“ CADSTAR Service zeigt Ihnen nach einem Update oder nach einer Neuinstallation diese Meldung: „Windows preferred path <SystemDrive>\ProgramData to store service data is not set“:

 

WindowsPreferredPath

 

Fall 2:
Beim Starten/Stoppen des Services wird Ihnen in dem „LMTOOLS“ Fenster in der unteren Leiste folgende Info angezeigt: „VD is starting, please check vendor daemon‘s status in debug log“:

 

 

VD is starting, please check vendor daemon‘s status in debug log

 

 

Es könnte daran liegen, dass dem Service die Berechtigung fehlt oder entzogen wurde, bzw. dass der Dienst anders als wie gewünscht konfiguriert wurde.

Sollte dies der Fall sein, könnten Sie eventuell mit dem folgenden Tipp Abhilfe schaffen.

„Anmeldung als“ für den Service ändern.

Dabei starten Sie das „Dienste“ Fenster / Management Programm und suchen nach Ihrem „CADSTAR Service“ den Sie im „LMTOOLS“ angelegt haben.
In unserem Fall ist es „CADSTAR 2018“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Service und wählen „Eigenschaften“ aus. In diesem Fenster gehen Sie auf den Reiter „Anmelden“ und schauen was dort eingestellt ist. Wenn in diesem Bereich die Option „Dieses Konto
->Lokaler Dienst“ eingestellt ist, könnten Sie probieren, es als „Lokales Systemkonto“ an zu melden. Dafür wählen Sie diese Option aus und speichern diese Einstellung.

Lokaler Dienst / Lokales Systemkonto


Als nächstes müssten Sie den „LMTOOLS“ CADSTAR Service stoppen und wieder starten können ohne dass die oben genannten Meldungen / Informationen erscheinen. Wenn das „Debug Log“ File diesmal geschrieben werden konnte und der Service gestartet wurde dann sollte Ihre Lizenz für den CADSTAR wieder laufen.